Ausflugtipps für müde Beine

Nicht jedem Wanderfreund steht in einem mehrtägigen Urlaub der Sinn nach ständigen Wanderungen. Gerade an heißeren Tagen sollte man „Alle Viere mal gerade sein lassen“ oder vielleicht etwas kürzer treten. So halten auch wir es bei unseren Mallorca-Besuchen.

Altstadt von Palma

Lohnend ist immer ein Besuch der Altstadt von Palma. Ob auf historischen Pfaden mit Besuch der Kathedrale oder einfach nur zum Shoppen. Von Palma aus bietet sich auch eine Fahrt mit der historischen Eisenbahn an. Diese führt durch herrliche Orangen-Plantagen nach Sóller, von woraus man mit einer ebenfalls historischen Straßenbahn die Fahrt nach Port de Sóller fortsetzen kann. Hier kann man in schönen Restaurants und Cafés, oder auch am Strand, den Tag genießen.

Fährt man mit dem Auto nach Sóller, empfehlen wir einen Besuch in Gärten von Alfabia. Diese sind leicht zu finden, direkt vom Kreisverkehr vor der Mautstelle. Dem Besucher wird eine grüne Oase im teilweise kargen Umland geboten. Die schattigen Gärten laden so auch zum längeren Verbleib ein.

Port d`Andratx und Valdemossa

Interessant ist auch ein Ausflug nach Port d`Andratx. Der kleine Hafen mit seinen Fischerbooten und Yachten bietet einen abwechslungsreichen Kontrast. Faszinierend ist auch immer ein Besuch im dortigen Markthaus, in dem man frisch gefangene Fische beschauen und natürlich auch kaufen kann. Abends wird der Fisch von den Fischern auch direkt vom Boot aus feil geboten. Von Andratx aus empfehlen wir auch eine Fahrt entlang der Straße an der Westküste. Allerdings sollte man sich auf eine kurvenreiche Serpentinenfahrt gefasst machen, die man aber durch Pausen in hübschen Restaurants mit atemberaubenden Meerblick unterbrechen kann und auch sollte. Ist die Zeit vorhanden kann man direkt von hieraus einen Abstecher in den Wallfahrtsort Valldemossa unternehmen, von dem aus man auch herrliche Wanderungen planen kann.

Auf einer dieser Wanderungen haben wir auch das Örtchen Deià entdeckt, welches mit seiner Hanglage am Tramuntana-Gebirge entzückt. Deià erreicht man auch über den Weg der vorgenannten Küstenstraße.

Dieser Beitrag wurde unter Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.